Eis Muscheln 1 Pfeile Stop

Dein Wissen

Missbrauch und Gewalt

Verdacht

Bei einem Verdacht hast du das Gefühl, dass etwas nicht stimmt. Dann darfst du mit jemandem darüber reden.

Vergewaltigung

Eine Vergewaltigung ist eine besonders schlimme Form von sexuellem Missbrauch und verboten. Dabei zwingt ein Mensch einen anderen Menschen zum Geschlechtsverkehr oder dringt mit Gegenständen oder Körperteilen in den Mund, Scheide oder Po der oder des anderen ein.Vergewaltigung ist eine Form von Gewalt und eine Straftat.

Voyeur

Das ist eine Person, die meistens heimlich anderen Personen bei sexuellen Betätigungen zuschaut und sich daran erregt. Dieses Verhalten ist verboten. Eine andere Bezeichnung dafür ist Spanner.

Liebe, Sexualität und Beziehung

Verliebtsein

Am Anfang der Liebe verlieben sich die Menschen ineinander. Das fühlt sich an wie Schmetterlinge im Bauch, man hat weiche Knie und kann nicht genug voneinander bekommen.

Rat und Hilfe

Vertrauenslehrer/Vertrauenslehrerin

Vertrauenslehrer oder Vertrauenslehrerinnen sind Lehrerkräfte, die vom Schülerrat oder der Klassensprecherversammlung der Schule gewählt werden. Du kannst bei Problemen in der Schule oder zu Hause zu ihnen gehen und mit ihnen reden. Achtung! : Es gibt nicht in allen Bundesländern Vertrauenslehrer/Vertrauenslehrerinnen. Aber in manchen Schulen gibt es dafür Schulsozialarbeiter/Schulsozialarbeiterinnen oder Schulpsychologen/
Schulpsychologinnen, zu denen du auch mit deinen Problemen gehen kannst.

Vertraulichkeit

Wenn du einer anderen Person etwas mündlich oder schriftlich mitteilst, was diese niemand anderem weitergeben soll, dann ist diese Mitteilung vertraulich. Du vertraust damit dieser Person. (Vertrauen)

Körper

Vagina
Vorhaut

So wird das Stück Haut an der Spitze vom Penis genannt, dass die Eichel bedeckt. Sie kann manchmal aus medizinischen oder religiösen Gründen operativ gedehnt oder entfernt werden.

Gefühle

Vertrauen

Wenn du einem anderen Menschen vertrauen kannst, dann hast du das Gefühl, sein Handeln und sein Reden ist richtig. Du kannst ihm auch Dinge erzählen, über die du dir Gedanken machst und die dich vielleicht auch verunsichern. Auch dein eigenes Tun und Denken gibt dir Vertrauen, das sogenannte Selbstvertrauen. Welchem Menschen du vertraust, entscheidest du immer selbst!

Kennst Du schon ...?