Eis Muscheln 1 Pfeile Stop

Die wichtigsten Kinderrechte: Lass dir nicht alles gefallen!

Wusstest du, dass die meisten Länder der Welt Kinder und Jugendliche durch besondere Rechte schützen? Das heißt aber nicht, dass alle Menschen sich auch daran halten. Es ist wichtig, zu wissen, dass du deine Rechte verteidigen darfst. Blättere dich durch unsere Bilderbox! Dort haben wir das Wichtigste der Kinderrechte für dich zusammengetragen.

Du darfst dich auf deine Gefühle verlassen!

Alle deine Gefühle sind wichtig und wertvoll und müssen von deinen Mitmenschen geachtet und anerkannt werden. Wenn du ein komisches Gefühl hast, dann darfst du darauf hören und es ernst nehmen. Du hast das Recht, dich wohlzufühlen und dich auf deine Gefühle zu verlassen.

Du hast die gleichen Rechte wie alle anderen Kinder auch!

Alle Kinder haben die gleichen Rechte und dürfen nicht wegen ihres Alters, ihres Geschlechtes oder ihrer Herkunft diskriminiert - das bedeutet verachtet oder schlechtgemacht - werden. Du bist genauso einzigartig und wertvoll wie deine beste Freundin oder dein bester Freund oder auch das Kind, welches du nicht so gern magst.

Du darfst Hilfe holen!

Alle Kinder haben das Recht auf Schutz und Fürsorge. Du darfst entscheiden, wann du Hilfe brauchst. Überlege dir, wer dir helfen könnte. Wenn Dir am Anfang nicht geglaubt wird oder du noch wenig Mut hast, gib nicht auf: Probiere es immer wieder.

Dein Körper gehört dir!

Jedes Kind darf über seinen Körper selbst bestimmen. Niemand darf dir wehtun. Du hast ein Recht darauf, dass dein Körper rücksichtsvoll und mit Respekt behandelt wird.

Du darfst NEIN sagen!

Alle Kinder dürfen auch gegenüber älteren Jugendlichen und Erwachsenen NEIN sagen. Wenn du dich nicht wohl fühlst, dann darfst du NEIN sagen. Du hast das Recht, deine Meinung zu sagen.

Du bist nicht schuld, wenn deine Rechte verletzt werden!

Wenn dich eine jugendliche oder erwachsene Person unangenehm berührt oder dir komische Sachen sagt oder zeigt, dann hast du keine Schuld. Diese Person weiß, dass sie das nicht tun darf und ist für ihr Handeln selbst verantwortlich. Du darfst mit anderen Menschen darüber reden.

Du entscheidest, welche Berührungen dir angenehm sind!

Es gibt angenehme und unangenehme Berührungen. Du darfst entscheiden, welche Berührungen dir angenehm sind und wer dich anfassen darf. Du hast das Recht, dass die Erwachsenen dich vor sexuellem Missbrauch schützen.

Du darfst schlechte Geheimnisse weitersagen!

Alle Kinder haben auch Geheimnisse. Es gibt viele gute Geheimnisse, die Freude machen, z.B. wenn du das Geschenk für deine Freundin schon vor ihrem Geburtstag kennst. Manchmal gibt es Geheimnisse, die dir Sorgen bereiten und dir vielleicht auch Angst machen. Dann darfst du diese Geheimnisse auch weitersagen. Das ist kein Petzen!