Du bist gerade auf der Seite "Dein Wissen"
Eis Muscheln 1 Pfeile Stop

Dein Wissen

Gefühle

Gefühle

GefühleZum Lexikoneintrag für „Gefühle“ oder auch Emotionen sind Empfindungen wie Liebe, Freude, Angst, TrauerZum Lexikoneintrag für „Trauer“ und SchamZum Lexikoneintrag für „Scham“. Jeder Mensch hat GefühleZum Lexikoneintrag für „Gefühle“, die einfach da sind. Sie können angenehm oder unangenehm sein. Manchmal empfinden in der selben Situation die Menschen ganz unterschiedlich. Es ist gut, die eigenen GefühleZum Lexikoneintrag für „Gefühle“ zu erkennen und ihnen zu vertrauen. So kannst du dich gut orientieren und Situationen besser einschätzen. Dein Gefühl ist immer richtig.

Grenzen

Jeder Mensch hat körperliche und seelische GrenzenZum Lexikoneintrag für „Grenzen“, in denen er sich wohlfühlt. Schon kleine Kinder können diese GrenzenZum Lexikoneintrag für „Grenzen“ gut fühlen. Wenn du deine GrenzenZum Lexikoneintrag für „Grenzen“ gut kennst, kannst du besser nein sagen, wenn jemand sie überschreiten will. Denn wenn diese GrenzenZum Lexikoneintrag für „Grenzen“ überschritten werden, kann das sehr unangenehm sein und weh tun. Jeder Mensch hat ein Recht darauf, dass seine körperlichen und seelischen GrenzenZum Lexikoneintrag für „Grenzen“ nicht überschritten oder verletzt werden. (GrenzüberschreitungZum Lexikoneintrag für „Grenzüberschreitung“)

Missbrauch und Gewalt

Geheimnis

Es gibt gute und schlechte Geheimnisse. Gute Geheimnisse machen Freude, schlechte machen blöde GefühleZum Lexikoneintrag für „Gefühle“. Wenn du ein GeheimnisZum Lexikoneintrag für „Geheimnis“ mit einer Freundin oder einem Freund teilst, kann dir das ein schönes Gefühl machen. Wenn dir aber jemand ein GeheimnisZum Lexikoneintrag für „Geheimnis“ erzählt, das dich traurig oder dir Sorgen macht, dann darfst du das weitererzählen. Das ist kein Petzen!

Geschenke

Wenn dir jemand etwas schenkt, dann darfst du das ruhig annehmen. Du darfst GeschenkeZum Lexikoneintrag für „Geschenke“ aber auch ablehnen, wenn du sie nicht haben möchtest. Für GeschenkeZum Lexikoneintrag für „Geschenke“ braucht man nichts zu tun. Die Menschen, die dir GeschenkeZum Lexikoneintrag für „Geschenke“ machen, freuen sich mit dir, wenn dir das Geschenk gefällt. Hat dir jemand nur etwas geschenkt, damit du ihm einen Gefallen tun sollst, so ist das nicht in Ordnung und du darfst das ablehnen.

Gewalt

Als GewaltZum Lexikoneintrag für „Gewalt“ werden alle Handlungen bezeichnet, die Menschen körperlich und seelisch weh tun. Kein Mensch darf einem anderen Menschen GewaltZum Lexikoneintrag für „Gewalt“ antun.

Grenzüberschreitung

Wenn die eigenen körperlichen oder seelischen GrenzenZum Lexikoneintrag für „Grenzen“ von anderen Menschen nicht akzeptiert und verletzt werden, ist das eine GrenzüberschreitungZum Lexikoneintrag für „Grenzüberschreitung“. Das kann sehr unangenehm sein und wehtun. Niemand darf deine GrenzenZum Lexikoneintrag für „Grenzen“ überschreiten und verletzen.

Körper

Geschlechtsorgane

So nennt man die Organe bei Frauen und Männern, an denen man sehr empfindsam ist und die zum Kinderkriegen nötig sind. Mit ihnen kann man auch Lust empfinden. Bei den Frauen sind dies die Eierstöcke, die Gebärmutter, die Eileiter und die Scheide. Bei den Männern sind es die Hoden und der PenisZum Lexikoneintrag für „Penis“.

Liebe, Sexualität und Beziehung

Geschlechtsverkehr

Ein neutraler Ausdruck dafür, wenn Menschen miteinander schlafen. Das machen sie, wenn sie sich ganz nah sein wollen. Dann wird die Scheide der Frau feucht und der steife PenisZum Lexikoneintrag für „Penis“ des Mannes gleitet in die Scheide der Frau. Das ist für beide ein sehr schönes Gefühl.

Gleichberechtigung

GleichberechtigungZum Lexikoneintrag für „Gleichberechtigung“ meint gleiche Rechte für alle Kinder in einem Land und auf der ganzen Welt. Gleichberechtigt vor dem Gesetz sollen in vielen Ländern auch Frau und Mann sein und Menschen unterschiedlicher Hautfarbe, Nation, Religion und unabhängig davon, ob sie arm oder reich sind. Das heißt, jeder Mensch hat die gleichen Rechte und Pflichten.